Werde aktiv!

Wiesen- und Baumpflege im Habitatprojekt Baumhöhlensimulation, Wildblumenwiese und Wildbienen

Kevelaer
„Habitatprojekt Baumhöhlensimulation, Wildblumenwiese und Wildbienen“

Wiesen- und Baumpflege im Habitatprojekt Baumhöhlensimulation, Wildblumenwiese und Wildbienen

Kevelaer
„Habitatprojekt Baumhöhlensimulation, Wildblumenwiese und Wildbienen“

Worum geht es im Projekt?

Baumhöhlen als wertvolle Habitate für viele Tier- und Insektenarten sind selten geworden – viele Arten leiden unter „Wohnungsnot“. Mit dem „Habitatprojekt Baumhöhlensimulation, Wildblumenwiese und Wildbienen“ bei Kevelaer sollen, fachkundig begleitet, insgesamt 6 Multifunktions- Nisthilfen in einem Areal zwischen Wetten – Winnekendonk – Achterhoek bei Kevelaer installiert werden. Diese wurden von Wissenschaftlern so entwickelt und konzipiert, dass sich dort neben anderen Tier- und Insektenarten auch Honigbienen-Schwärme ansiedeln und eigenständig überleben können.


Eine Wildblumenwiese, ein Saum für Schmetterlinge und Wildbienen wird angelegt.
Ein Wildbienen – Habitat für bodenbrütende Arten wird angelegt.
Ein mobiler Wildbienen – Lehrpfad wird angeschafft.

Wie kannst Du helfen?

gelegentliche Hilfe bei der Wiesen- und Baumpflege

Einsatzort

Kevelaer, Deutschland

Loading...

Wer steht hinter dem Projekt?

„Habitatprojekt Baumhöhlensimulation, Wildblumenwiese und Wildbienen“

Mit Unterstützung zahlreicher Kooperationspartner wird ein mehrjähriges Habitatprojekt entstehen. Eine Wildblumenwiese, sowie eine Blühfläche mit gebietsheimischen Wildpflanzen speziell für
Schmetterlinge und Wildbienen werden im Spätsommer 2021 angelegt, sowie ein Erdhügel für bodenbrütende Wildbienen. Die Kooperationspartner vom Netzwerk blühende Landschaft –BienenBlütenReich, NABU, Natur und Kultur im Achterhoek e.V., Imkerverein Kevelaer und Umgebung, FridaysForFuture Kevelaer, ParentsForFuture, Naturgartenplanerin Sacha Sohn u.a. haben unter der Projektleitung von Claudia Blauert viel Informatives für alle Besucher*innen zusammengetragen. Die heimische Artenvielfalt inspiriert Natur- und Gartenfreunde, damit es vielfältig blüht, summt, brummt, hüpft, flattert und unsere Herzen erfreut. 

Wir danken für die Förderung dieses Projektes durch das Land Nordrhein-Westfalen und die Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK), BMEL sowie des MULNV und der LEADER-Region Leistende Landschaft e.V.

Weitere informationen