Werde aktiv!

Urbanes Gartenprojekt

Stuttgart
Chloroplast Stuttgart e.V.

Urbanes Gartenprojekt

Stuttgart
Chloroplast Stuttgart e.V.

Worum geht es im Projekt?

Der Gemeinschaftsgarten existiert seit der Gründung des Vereins im Jahr 2015 auf dem Walz-Areal. Neben gemeinsam genutzten Bereichen, wie dem Gewächshaus und dem Kompostplatz, stehen den GärtnerInnen eigene Beetflächen zur Verfügung. Neben dem biologischen Gärtnern mit Samen-festen Gemüsesorten und dem Verzicht auf mineralische Dünger und Torfe steht dabei auch das Erproben neuer Technologien, wie etwa Aquaponik oder Wurm-Terraponik, im Vordergrund. Der Garten wird dabei als öffentlicher und sozialer Raum begriffen, der allen Interessierten offen steht. Neben dem Gärtnern steht dabei auch der soziale Austausch untereinander im Vordergrund.

Wie kannst Du helfen?

Es besteht die Möglichkeit, auf dem Gelände Hochbeete anzulegen und sich an der gemeinsamen Pflege zu beteiligen. Im Frühjahr starten wir mit der gemeinsamen Anzucht unserer Samen. Hier finden sich auch für neue Aktive gute Anknüpfungspunkte und Unterstützung beim Aufbau eines eigenen Hochbeets.

Einsatzort

Solitudestraße 99, 70499 Stuttgart, Deutschland

Loading...

Wer steht hinter dem Projekt?

Chloroplast Stuttgart e.V.
Chloroplast Stuttgart e.V. erweckt eine ehemalige Gärtnerei mit Urban Gardening und Raum für Kreativität & Design zu neuem Leben. Die ökologisch nachhaltige Nutzung des vorhandenen Raums fördert die biologische Vielfalt und den kulturellen Austausch. Im Spätsommer 2015 gegründet, möchte der Verein Chloroplast Stuttgart e.V. mit Urban Gardening eine ehemalige Gärtnerei in Stuttgart-Weilimdorf zu neuem Leben erwecken. Als Schnittstelle zwischen Kultur und Natur entwickelt Chloroplast Stuttgart e.V. neuen Freiraum und unterstützt aktiv soziale, kulturelle, innovative und ökologisch nachhaltige Projekte. Die Stärkung und Weiterentwicklung des ökologischen Gedankens, der biologischen Vielfalt, Umwelt-/Ressourcen- & Artenschutz, Saisonalität & Regionalität sind zentrale Themen des Vereins. Über den Anbau, die Ernte und die Verarbeitung von Pflanzen können neue Formen der Kooperation und Kommunikation zwischen unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen, Generationen und Kulturen entstehen. Werfe gerne einen Blick in unser aktuelles Statement: https://www.stuttgart-meine-stadt.de/file/5fd22b0430ccec40394b89b2
Weitere informationen