Werde aktiv!

Rettet Rehkitze vor den Mähmaschinen

Buchen
Rehkitzrettung Buchen e.V.

Rettet Rehkitze vor den Mähmaschinen

Buchen
Rehkitzrettung Buchen e.V.

Worum geht es im Projekt?

Unser Projekt ist an erster Stelle ein Wildtierschutzprojekt und stellt eine Unterstützung für die Landwirt:innen dar, ihrer tierschutzrechtlichen Verantwortung gerecht zu werden. Naturgemäß fliehen junge Rehkitze nicht bei Gefahr sondern ducken sich und verharren regungslos. Dieses naturgegebene Verhalten wird ihnen jedoch bei der Wiesenmahd zum Verhängnis. Die Tiere werden oft durch die Mähwerke schwer verletzt und verstümmelt. Nachdem der Landwirt oder die Landwirtin sich beim Verein gemeldet hat, wird eine Drohnenbefliegung bzw. ein Durchsuchen der zu mähenden Wiesen veranlasst. Somit können die Rehkitze aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.

Wie kannst Du helfen?

Es werden Helfer gebraucht, die das Drohnenteam unterstützen sowie auch Helfer, die die Wiesen zu Fuß durchlaufen können. Da wir bereits vorhaben, im nächsten Jahr eine weitere Drohne zu kaufen, werden wir wohl auch weitere motivierte Drohnenpiloten brauchen.

Einsatzort

74722 Buchen, Deutschland

Loading...

Wer steht hinter dem Projekt?

Rehkitzrettung Buchen e.V.
Der Wildtierschutzverein "Rehkitzrettung Buchen e.V." hat sich im Oktober 2020 gegründet. Wir haben uns mit einem ehrenamtlichen Helferteam zum Ziel gesetzt, Rehkitze vor Verletzung bis hin zu Verstümmelung und Tod, verursacht durch Mähmaschinen, zu bewahren. Unser Projekt lebt von der aktiven Zusammenarbeit zwischen Landwirt:innen, der Jägerschaft und dem ehrenamtlichen Helferteam. Mittlerweile stehen wir mitten in unserer ersten Saison und sind fast täglich auf den Wiesen der Region Buchen unterwegs. Vorzugsweise mit unserer Wärmebildrohne bzw. durchlaufen wir die Wiesen und bergen die Kitze aus dem Gefahrenbereich. Übergroß ist unsere Freude, wenn sich nach der Wiesenmähung Rehmama und Kitz wieder finden und auch der Landwirt oder die Landwirtin ist froh, dass er beim Mähen seiner oder ihrer Wiese keinem Tier einen Schaden zugefügt hat.
Weitere informationen