Werde aktiv!

Naturpark Stechlin-Ruppiner Land - Naturschutz vor Ort

Lindow (Mark)
Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg - Naturwacht Brandenburg

Naturpark Stechlin-Ruppiner Land - Naturschutz vor Ort

Lindow (Mark)
Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg - Naturwacht Brandenburg

Worum geht es im Projekt?

Zwischen den Städten Neuruppin, Wittstock, Fürstenberg und Gransee liegt der seenreichste Naturpark Brandenburgs. Mit einer Fläche von 680 Quadratkilometer grenzt er direkt an Mecklenburg-Vorpommern. Zwei Drittel der Naturparkfläche ist bewaldet. Vorherrschend ist die Kiefer, aber man findet hier noch urtümliche Buchenwälder, die in Deutschland mittlerweile sehr rar geworden sind. Die letzte Eiszeit formte eine vielfältige Landschaft mit ausgedehnten Moorflächen im Norden des Gebietes. Das Ruppiner Land ist Heimat vieler seltener und bedrohter Vogelarten. Die Schellente ist das Wappentier des Naturparks. Ebenso wie Kranich und Eisvogel leben sie an den klaren Gewässern und auch der Fischadler hat hier sein Hauptbrutgebiet. In den Buchenwäldern sind der Schwarzspecht und die Waldschnepfe heimisch.

Wie kannst Du helfen?

Mögliche Tätigkeiten sind: Praktischer Arten- und Biotopschutz, Naturkundliche Beobachtungen, Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung, Pflege von Besuchereinrichtungen, Bürotätigkeiten und vieles mehr. Bitte gib an welche Tätigkeit Du gerne ausführen möchtest.

Einsatzort

Banzendorfer Str. 53, 16835 Lindow (Mark), Germany

Loading...

Wer steht hinter dem Projekt?

Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg - Naturwacht Brandenburg
Brandenburg ist reich an Naturschätzen. Die vielen Heideflächen, Seen und Wälder mit ihren faszinierenden Tieren und Pflanzen locken jährlich Tausende Gäste in die Mark und sorgen für unvergessliche Naturerlebnisse. Um diese Vielfalt zu erhalten, hat das Land mehr als 30 Prozent seiner Fläche unter Schutz gestellt und 15 Nationale Naturlandschaften ausgewiesen: einen Nationalpark, drei Biosphärenreservate und elf Naturparks. Die Naturwacht ist als Partner des zuständigen Landesamtes für Umwelt Brandenburg (LfU) mit der Schutzgebietsbetreuung beauftragt.
Weitere informationen