Werde aktiv!

Growing Cultures - Vielfalt durch Natur und Kultur

Leipzig
wetando gemeinnützige GmbH

Growing Cultures - Vielfalt durch Natur und Kultur

Leipzig
wetando gemeinnützige GmbH

Worum geht es im Projekt?

Das Projekt „Growing Cultures" zielt auf die Förderung der Völkerverständigung und des Naturschutzes ab. Es werden seit Herbst 2018 Führungen durch den Johannapark Leipzig angeboten. Als sichtbarer Anlauf- und Anknüpfungspunkt dienen die Bäume des Parks. Er eignet sich angesichts seiner großen Baumvielfalt sowie seiner Bekanntheit und Innenstadtlage sehr gut für das Projekt. Auf einer Runde (ca. 90 Min.) werden etwa 15-20 Bäume und deren Herkunftsländer erkundet. Wir stellen die Verbindungen Leipzigs zu den Ländern vor, etwa Städtepartnerschaften, Kulturprojekte oder andere kulturelle Gemeinsamkeiten. Natürlich darf die Geschichte des Parks nicht fehlen. Zu den Bäumen zählen etwa die Italienische Pappel, die Holländische Linde oder der Französische Ahorn. Für Schweden beispielsweise haben wir die im Jahr 1900 im Johannapark gepflanzte Schwedische Mehlbeere ausgewählt. Nach einer kurzen Erläuterung zum Baum selbst, berichten wir über die Verbindungen Leipzigs zu Schweden. Mit dem Projekt soll verdeutlicht werden, dass wir von Vielfalt umgeben sind und diese, illustriert am Beispiel des Parks, eine Bereicherung für uns alle sein kann. Wir kooperieren aktuell mit ca. 15 Kulturpartnern (Kulturvereine/Institute/Konsulate) der Stadt Leipzig, die wir in unsere Runde einbinden und vorstellen.

Wie kannst Du helfen?

Wir suchen Unterstützung für die Planung und Durchführung zusätzlicher Führungen in Leipzig, Halle und Altenburg (Thüringen). Darüber hinaus möchten wir eine spezielle Tour für Jugendliche entwickeln und suchen hierfür pädagogisch besonders versierte Helfer:innen. Wir stehen allen Interessierten offen, freuen uns jedoch auch über fachlich spezialisierte Helfer:innen aus den Bereichen Botanik, Landschaftsarchitektur, Kulturwissenschaft, Lehramt und Völkerkunde.

Einsatzort

Käthe-Kollwitz-Straße 1, 04109 Leipzig, Deutschland

Loading...

Wer steht hinter dem Projekt?

wetando gemeinnützige GmbH
Unser Ansatz zur Gesellschaftsförderung beruht auf kraftvollen Begriffen, die unsere Gesellschaft schon seit Jahrhunderten prägen und doch immer aktuell bleiben. Der Name wetando setzt sich aus den Anfangsbuchstaben w (world Understanding), e (eon) und t (together) zusammen. Nicht nur unsere Projekte, sondern auch das Selbstverständnis der Körperschaft gründen auf diesen Leitwörtern. Der zweite Namensteil verweist einerseits auf den identischen Folgebuchstaben der Begriffe (and others) und andererseits auf den Anspruch, als gemeinnützige Organisation, generell den Überblick zu bewahren und die Vogelperspektive einzunehmen (and overview).
Weitere informationen