Jetzt anmelden
Dieser Link leitet Dich zu einer externen Website.

Beobachte Tiere mit der Animal Tracker App

103 Aufrufe
erstellt am 22.08.2022
aktualisiert am 26.08.2022

    Tätigkeiten

  • Forschen & Beobachten

    Art des Engagements

  • Online/zu Hause

    Zeitaufwand

  • Flexibel
  • Unter der Woche
  • Am Wochenende

    Sprachen

  • alle Sprachen sind möglich
103 Aufrufe
erstellt am 22.08.2022
aktualisiert am 26.08.2022

Icarus - Animal Tracker

Ortsunabhängig
Michael Quetting
Jetzt anmelden
Dieser Link leitet Dich zu einer externen Website.

Worum geht es im Projekt?

Tiere bewegen sich ständig, aber für einen Großteil der Zeit wissen wir nicht, wo sie sind und was sie unternehmen. Wir sollten es jedoch wissen, da Tiere unsere Nahrung sichern, uns erfreuen uns aber auch ernsthaft in Gefahr bringen können, wenn sie Krankheiten, wie z.B. die Vogelgrippe, übertragen. Wir sind überzeugt, dass wir die einzelnen Entscheidungen wandernder Tiere verstehen müssen, um vorauszusagen, was mit uns und mit dem Planeten geschieht.

Wie kannst Du helfen?

Mit Hilfe der GPS-Sender auf dem Rücken der Tiere können wir deren Standort bis auf wenige Meter genau bestimmen. Nur selten wissen wir, was die Tiere an ihrem Aufenthaltsort machen.

Fressen sie? Wenn ja, was? Ruhen sie sich aus? Sind sie alleine oder mit Artgenossen unterwegs? Was passiert in deren Umgebung? Diese Informationen sind für die Auswertung der Bewegungsdaten sehr wichtig.

Deine Beobachtungen und Fotos kannst du in der Animal Tracker App teilen. Diese helfen uns, die Lebensräume und das Verhalten der Tiere besser zu verstehen. Wir freuen uns, gemeinsam mit dir deine Ideen zur Datenauswertung zu diskutieren. Als Animal Tracker bist du Teil der Forschungsgemeinschaft!

Organisation & Einsatzort

Icarus - Animal Tracker

Icarus ist eine internationale Kooperation zur Beobachtung von Tieren aus dem Weltraum (International Cooperation for Animal Research Using Space). Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen haben sich in der Initiative zusammengeschlossen, um mit Hilfe eines satellitengestützten Beobachtungssystems das Verhalten von Tieren zu erforschen.

Mit Icarus wollen Forschende mehr über das Leben der Tiere auf der Erde herausfinden: auf welchen Routen sie wandern und unter welchen Bedingungen sie leben. Diese Erkenntnisse dienen der Verhaltensforschung, dem Artenschutz und der Erforschung der Ausbreitungswege von Infektionskrankheiten bis hin zur Vorhersage von ökologischen Veränderungen und Naturkatastrophen.

Die Forscher rüsten dabei unterschiedliche Tierarten mit Minisendern aus, die ihre Messdaten an eine Empfangsstation im All schicken. Diese übermittelt sie an eine Bodenstation, von dort gelangen sie an die jeweiligen Forscherteams. Die Resultate werden in der für jedermann frei zugänglichen Datenbank Movebank veröffentlicht.

Alle Projekte der Organisation