Wer hilft uns über die Straße? Amphibienfreund*innen

20 Aufrufe
erstellt am 14.12.2020
aktualisiert am 31.05.2022

    Tätigkeiten

  • Forschen & Beobachten
  • Retten & Pflegen

    Art des Engagements

  • Engagement vor Ort

    Zeitaufwand

  • Nach Vereinbarung

    Sprachen

  • Deutsch
20 Aufrufe
erstellt am 14.12.2020
aktualisiert am 31.05.2022

LBV - Kreisgruppe Donau-Ries

Holzheim
Anna Schramm
Jetzt Kontakt aufnehmen

Worum geht es im Projekt?

Der LBV Donau Ries betreut nicht nur Vögel, sondern ist auch im Amphibienschutz aktiv. Wenn du unerschrocken gegenüber Kröten, Frösche, Lurche und gelegentlich Mäuse oder Käfer retten möchtest, dann hilf uns.

Wie kannst Du helfen?

Mit Rettungseimer hilfst Du zu Früh- oder Spätschicht auch in Dauerregen - was besonders nachts den Betrieb am Zaun richtig quirlig machen kann mit. Solltest du wissenschaftliches Interesse zur Dokumentation des Rettungserfolges haben, was sich natürlich in Schreibarbeit bei jedem Wetter niederschlägt, gerne! Als Steigerung der Anforderungen gilt das beherzte Zupacken beim Auf- und Abbau des Amphibienzaunes. Oder „nur“ die Dokumentation/Kartierung der vorhandenen Gebiete/Biotope um Rettungsaktionen zu organisieren. Was must du noch mitbringen? Natürlich die Freude, wenn Du im Bereich des Laichgewässers Kaulquappen und Jungtiere sehen kannst, die es dort ohne deiner Hilfe wahrscheinlich nicht geben würde.

Organisation & Einsatzort

LBV - Kreisgruppe Donau-Ries

Unsere Kreisgruppe wurde im April 2019 gegründet und soll eine starke Stimme für den Naturschutz im Landkreis Donau Ries werden. Mit rund 280 Mitgliedern zeigen wir Präsenz in Naturschutzbelangen! Wir wollen mit Sachverstand und Augenmaß den Naturschutz lokal voran bringen und dadurch ein verträgliches Mit- und Nebeneinander von Natur und Nutzung fördern.
Alle Projekte der Organisation
Loading...