Jetzt anmelden
Dieser Link leitet Dich zu einer externen Website.

Wandern im Dienst der Wissenschaft: Werde Ameisen-Beobachter:in!

33 Aufrufe
erstellt am 22.08.2022
aktualisiert am 22.08.2022

    Tätigkeiten

  • Forschen & Beobachten

    Art des Engagements

  • Engagement vor Ort

    Zeitaufwand

  • Flexibel
  • Unter der Woche
  • Am Wochenende

    Sprachen

  • Deutsch
  • Deutsch (Anfänger)
33 Aufrufe
erstellt am 22.08.2022
aktualisiert am 22.08.2022

Naturpark Hirschwald e. V.

Ensdorf
Isabel Lautenschlager
Jetzt anmelden
Dieser Link leitet Dich zu einer externen Website.

Worum geht es im Projekt?

Waldameisen sind geschützte Arten, und über die Hälfte aller in Bayern vorkommenden Ameisenarten sind gefährdet! Wir wollen wissen, wo im Naturpark Hirschwald Waldameisen vorkommen und welche Arten das sind. Der Naturpark Hirschwald ist 280 qkm groß und liegt in der Oberpfalz im Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg. Da das ein sehr großes Gelände ist, freuen wir uns über die Mitwirkung von Bürger:innen, die sozusagen im Vorbeigehen Ameisennester erfassen und melden. Unser zertifizierter Ameisenheger prüft die Meldungen, bestimmt die Arten und kartiert die Standorte.

Wie kannst Du helfen?

Wir suchen Ameisen-Beobachter! Wenn Du beim Wandern im Naturpark Hirschwald am Wegrand ein Ameisennest siehst, dann melde  uns doch den Standort.

Du brauchst keine weiteren Vorkenntnisse, außer einem Blick für Ameisennester, einen Internetzugang und die Fähigkeit, sich auf einer Karte zu orientieren. Ein Smartphone ist hilfreich, aber nicht unbedingt notwendig. Es gibt im Naturpark kein Wegegebot, meide  aber bitte während der Vegetationszeit landwirtschaftliche Flächen. Die Ameisennester dürfen nicht verändert oder gar zerstört werden, bitte auch keine Gegenstände auf die Nester legen oder in sie hineinstecken.

Unser Ameisenexperte bietet außerdem jährlich mehrere kostenlose Ameisenwanderungen an, bei denen Interessierte sich über das Projekt und das spannende Leben der Waldameisen informieren können.

Organisation & Einsatzort

Naturpark Hirschwald e. V.

Auf einer Fläche von rund 28.000 ha liegt die besondere Anziehungskraft des Naturparks Hirschwald in seiner Vielseitigkeit. Täler und Hochflächen, Wälder und offene Fluren, Felslandschaften und Wiesenstreifen wechseln sich ab und schaffen ideale Bedingungen für viele bedrohte Spezies. 

Alle Projekte der Organisation
Loading...