Werde aktiv!

Selbsternte-Acker Wiener Str.

Kassel
Selbsternteacker Wiener Str. e.V.

Selbsternte-Acker Wiener Str.

Kassel
Selbsternteacker Wiener Str. e.V.

Worum geht es im Projekt?

Das Konzept soll nicht nur Geübte im Gartenbau ansprechen, sondern richtet sich vielmehr an alle Garteninteressierte, die unter Umständen auch wenig bis gar keine Erfahrung im Gärtnern mitbringen. Ermöglicht wird dies durch die bereits erfolgte Aussaat und Pflanzung mit ca. 30 Gemüsekulturen und der begleitenden Beratung der Pflege- und Erntearbeiten vor Ort. Der Selbsternte-Acker ermöglicht seinen Pächtern kostengünstig eigenes Bio-Gemüse zu ziehen und sich gleichzeitig für die Artenvielfalt und Resilienz in der Kasseler Nordstadt einzusetzen. Weitere Informationen stehen in unserem Blog und Fragen werden gern beantwortet. 20m² zu 60 € 40m² zu 120 € 80m² zu 240 € Zu den Kosten für die Parzelle kommt ein Jährlicher Mitgliedsbeitrag von 10€ pro Person hinzu (pro Parzelle muss mindestens eine Person Mitglied sein).

Wie kannst Du helfen?

Interessierte können einzelne Parzellen von 20m² bis 80m² Größe pachten. Sie entscheiden beim Anbauplanungstreffen mit über die Gemüse und Blumenkulturen der Saison und übernehmen dann im Mai die fertig angelegten Gemüseparzellen, pflegen diese und ernten über den Sommer und Herbst hinweg ihr Gemüse. Nach der Saison, wenn die Erntezeit vorbei ist, wird die Fläche wieder im Ganzen gepflügt. Interessierte bitte von Februar bis März/April anmelden.

Einsatzort

Wiener Str., 34127 Kassel, Deutschland

Loading...

Wer steht hinter dem Projekt?

Selbsternteacker Wiener Str. e.V.
Das Ernteprojekt, welches aus einem studentischen Projekt unter der Leitung von Prof. Maria Spitthöver am Fachgebiet Freiraumplanung hervorgegangen ist, wurde 2006 ins Leben gerufen und wird seit 2018 von dem eigens dafür gegründeten Verein auf einer städtischen Liegenschaft, einer früheren Brache, bewirtschaftet.
Weitere informationen