Werde aktiv!

Himmlische Trockenmauerpflege II 19.10.2021

Bühlertal
Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord e. V.

Himmlische Trockenmauerpflege II 19.10.2021

Bühlertal
Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord e. V.

Worum geht es im Projekt?

Trockenmauern sind geschützte Lebensräume mit einer Fülle an Tier- und Pflanzenarten. Ihre primäre Funktion ist es, den Untergrund an besonders steilen Weinbergshängen zu stützen, vor Erosion zu bewahren und somit den Steillagenweinbau zu ermöglichen. Die Mauern speichern die Sonnenwärme des Tages und verringern dadurch die nächtliche Auskühlung in den Rebhängen. Der Engelsberg in Bühlertal hat wegen seiner noch vorhandenen historischen Weingärten und der vielen Trockenmauern und offenen Felsbildungen eine sehr hohe Bedeutung für das Landschaft- und Ortsbild und ist als Biotop geschützt. Er besitzt eine artenreiche Flora und ist Lebensraum mehrerer seltener und gefährdeter Tierarten. Der Förderverein Engelsberg hat sich zum Ziel gesetzt, diesen Lebensraum zu erhalten.

Wie kannst Du helfen?

Viele Trockenmauern sind der Flurbereinigung zum Opfer gefallen, oder stehen an Hängen, die nicht mehr genutzt werden und zuwachsen. Die verbuschten Trockenmauern können mit Ihrer Hilfe wieder freigelegt und gepflegt werden. Brombeerhecken, Sträucher, Bäume und Efeu sind Pflanzen die den Trockenmauern schaden, da sie die Mauern durch das Dickenwachstum ihrer Wurzeln sprengen/zerstören. Durch den Einsatz kann die Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen erhalten werden, ebenso das besondere Landschaftsbild des Naturparks. Die Trockenmauern sind dann für die Besucher wieder ein Lichtblick. Der nächste Aktionstag findet am 19. Oktober 2021 statt.

Einsatzort

Bühlertal, Deutschland

Loading...

Wer steht hinter dem Projekt?

Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord e. V.
Ausgedehnte Wälder, offene Täler, eine reiche Geschichte: Um die über Jahrhunderte gewachsene Schwarzwälder Kulturlandschaft zu erhalten und behutsam weiterzuentwickeln, wurde im Dezember 2000 der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord gegründet. Sein Ziel ist es, die Eigenart und Schönheit der Landschaft zu bewahren und gleichzeitig naturverträgliche Angebote für den Tourismus zu fördern. Seit 2003 ist der Naturpark offiziell verordnetes Großschutzgebiet. Mit rund 420.000 Hektar Fläche ist der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord der größte Naturpark in Deutschland. Organisiert ist der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord als Verein. Mitglieder sind die im Naturpark gelegenen 114 Gemeinden und Städte, die sieben Land- und drei Stadtkreise sowie insgesamt 16 Vereine und Verbände der Region. Diese Akteure bilden durch ihre Mitgliedschaft im Naturparkverein gemeinsam einen „runden Tisch“ für die verschiedenen Interessen im Naturpark-Gebiet. Den Vorsitz des Naturpark-Vereins führt der Bürgermeister von Bad-Wildbad, Klaus Mack. Die Naturpark-Geschäftsstelle mit Info-Shop befindet sich im Haus des Gastes in Bühlertal (Landkreis Rastatt), eine Außenstelle befindet sich in Baden-Baden-Steinbach.
Weitere informationen