Werde aktiv!

Grüne Spielstadt

Bonn
Wissenschaftsladen Bonn

Grüne Spielstadt

Bonn
Wissenschaftsladen Bonn

Worum geht es im Projekt?

Natur auf 4.500 Quadratmetern - das ist die Grüne Spielstadt. Die mehr als 30 Weidenskulpturen auf dem Gelände verbinden Natur und Kunst miteinander und machen so die Grüne Spielstadt zu einem einmaligen Ort. Seit 1999 wachsen sie, das "Rock´n Roll-Haus" oder der "Schnelle Brüter" sind inzwischen viele Meter hoch und breit. Für Kinder und Jugendliche gibt es auf dem Gelände in und um die Skulpturen herum viel Natur zum Entdecken. Aber auch Erwachsene finden hier Gelegenheit, z. B. bei einem Picknick, zu entspannen. Die Grüne Spielstadt ist für die Öffentlichkeit im Rahmen von Veranstaltungen geöffnet. Sie kann aber auch individuell (von Gruppen) gemietet werden.

Wie kannst Du helfen?

Im Februar sowie im Spätherbst treffen wir uns samstags von 13 bis 17 Uhr zum Weidenschnitt. Um die Weidenhäuser in der Grünen Spielstadt zu erhalten und weiterzuentwickeln, müssen sie gestaltet und gepflegt werden. Dafür suchen wir Ehrenamtliche. Wir freuen uns über jede/n Helfer/in, auch ohne Vorkenntnisse! Von April bis September finden in der Regel am ersten Sonntag im Monat unsere Offenen Sonntage von 13 bis 17 Uhr statt. Bei wechselndem Programm sind alle Familien und Naturliebhaber eingeladen, einen entspannten Sonntag in der Grünen Spielstadt zu verbringen. Für die Betreuung der Sonntage suchen wir Helfer/innen, die auch mal einen Kuchen spendieren.

Einsatzort

An der Schwarzen Brücke, 53121 Bonn, Deutschland

Loading...

Wer steht hinter dem Projekt?

Wissenschaftsladen Bonn
Wir wollen mit unserer Arbeit dazu beitragen, die großen gesellschaftlichen Herausforderungen zu bewältigen: Wasser, Boden, Luft, das Klima zu schützen und gerechtere soziale Bedingungen herzustellen – über viele Generationen hinweg. Dies kann nur gelingen, wenn viele Menschen aktiv werden und in der Lage sind, ihre Lebenswelt kompetent mitzugestalten. Deshalb bringen wir Menschen mit unterschiedlichem Know-how und Erfahrungen zusammen, unterstützen mit geeigneten Methoden beim Aufbau von notwendigem Wissen, entwickeln gemeinsam neue Lösungs- und vor allem auch konkrete Handlungsmöglichkeiten – Hand in Hand und auf Augenhöhe!
Weitere informationen