Werde aktiv!

FÖJ bei der Reitschule und Landwirtschaft Qualitz-Domaradzki

Berlin
Vereinigung Junger Freiwilliger e. V.

FÖJ bei der Reitschule und Landwirtschaft Qualitz-Domaradzki

Berlin
Vereinigung Junger Freiwilliger e. V.

Worum geht es im Projekt?

Auf dem Hof gibt es neben den 11 Reitschul- auch 10 privat eingestellte Pferde. Der Reitschulbetrieb findet täglich mit 2 Reitlehrern statt. Die Pferde werden auch für therapeutisches Reiten genutzt. Sonntags wird voltigieren für Kinder angeboten, auch Kindergeburtstage werden angeboten. In den Ferien gibt es Reitkurse mit Abzeichen Prüfung und Hofwochen für Spiel und Spaß. Die Landwirtschaft liefert neben dem Futter (Heu und Hafer) auch Stroh sowie Gerste und Roggen.

Wie kannst Du helfen?

Zu Deinen Aufgaben gehören: Versorgung der Pferde, Mithilfe der Vorbereitung der Pferde. Ausmisten, Reinigung, Strohverteilung, Vorbereitung des Futters, Pflege der Anlage und Begleitung durch Beobachtung des Erntejahres: Aussaat, Wachstum und Ernte Du solltest Interesse an der Arbeit mit den Tieren sowie an Pflanzenpflege auf dem Gelände, Freunde an der Arbeit mit Kindern und Bereitschaft zu körperlicher Arbeit mitbringen. Alle Informationen zu einer Bewerbung findest Du unter: http://vjf.de/foej/foej-bewerben/.

Einsatzort

Zabel-Krüger-Damm 229, 13469 Berlin, Deutschland

Loading...

Wer steht hinter dem Projekt?

Vereinigung Junger Freiwilliger e. V.
Als inklusive Gemeinschaft von Menschen leisten wir unseren aktiven Beitrag zur Völker­ver­stän­digung, zum Frieden und zu einer gesunden Umwelt. Interkultureller Austausch und gemeinsames globales Lernen stärken die lokale Bevölkerung und fördern die Kompetenzen der Freiwilligen. Wir unterstützen dabei sowohl die Freiwilligen als auch die lokale Bevölkerung, sich für eigene Ideen einzusetzen, mit dem Ziel überall auf der Welt verantwortlich, solidarisch und nachhaltig leben zu können. Entscheidend für einen erfolgreichen Freiwilligeneinsatz im In- oder Ausland ist für uns eine optimale Vorbereitung der Freiwilligen, deshalb wirken unsere ehemaligen Teilnehmer:innen an der Vorbereitung neuer Freiwilliger mit. Mit diesem Peer-Verfahren schaffen wir somit die Voraussetzung, sich mit den erworbenen Fähigkeiten über den eigenen Freiwilligendienst hinaus zu engagieren und die Ideale der Internationalen Freiwilligenbewegung aktiv weiterzutragen und zu leben.
Weitere informationen