Werde aktiv!

Amphibienschutz in Freiberg und Umgebung

Freiberg
NABU Freiberg

Amphibienschutz in Freiberg und Umgebung

Freiberg
NABU Freiberg

Worum geht es im Projekt?

flächendeckendes Normallandschaftsmonitoring: seit 2014, JEDES Gewässer, Grasfroschlaich zählen // Zusatz: Molchkartierung (Leuchten, Keschern oder per Eimerreuse), Gewässerpflege und -anlage, Amphibienfangzäune - zählen

Wie kannst Du helfen?

Kartierungen von Gewässer (Grasfrosch, Bergmolch, etc.), Kartierungen von Amphibienfangzäune, Pflege bestimmter Gewässer

Einsatzort

Freiberg, Deutschland

Loading...

Wer steht hinter dem Projekt?

NABU Freiberg
Der Naturschutzbund Freiberg, im Jahr 2000 gegründet und mit heute mehr als 560 Mitgliedern, ist in seiner Naturschutzstation und im Umkreis von 15 bis 20 Kilometer um Freiberg aktiv sowohl im praktischen Naturschutz (Offenland- und Gewässerpflege, Amphibienschutz, naturnaher Garten(-teich)), als auch in der Umweltbildung mit drei Naturschutzjugendgruppen (NAJU) und einer Studentengruppe. Allen Aktivitäten gemein ist das Hauptziel die Artenvielfalt und das Wissen darum zu fördern, zu lernen und zu genießen. Dabei fokussieren wir uns nicht primär auf besondere Schutzgebiete, sondern auf die Normallandschaft vor Ort, dort wo jeder etwas beitragen kann.
Weitere informationen